Deutsch
PROJEKTE
Haas Haus

Bereits im 19. Jahrhundert entstand am Stephansplatz das Haas-Haus, das architektonisch beeindruckte. Die heutige Ansicht des 1990 fertiggestellten Haas-Hauses erhitzte anfangs viele Gemüter. Mitten im historischen Zentrum verwirklichte Star-Architekt Hans Hollein einen – im Gegensatz zur historischen Umgebung – futuristisch anmutenden Entwurf und errichtete eines der faszinierendsten zeitgenössischen Gebäude Wiens. Die, von SFL erstellte, äußere Form des Hollein-Baus wird durch die Eckrundungen des ehemaligen römischen Lagerviertels bestimmt und markiert damit auch eine städtebauliche Zäsur zur historischen Raumfolge Stock-im-Eisen-Platz und Stephansplatz. Der kegelförmig angelegte und mit edelsten Materialien ausgestattete Innenraum wird von einer Glaskuppel überspannt. Ursprünglich als Shopping- und Gourmettempel geplant werden im Haas-Haus nach einigen Umbauarbeiten in erster Linie vom österreichischen Catering-Guru Attila Dogudan ein Hotel und das bekannte Do&Co Restaurant betrieben. Trotz vieler Diskussionen über zukünftige Nutzungsmöglichkeiten des Haas-Hauses entwickelte sich dieser Bau aus Glas, Stein und Stahl zu einem Tourismusmagneten und verbindet Tradition und Moderne in der Architektur einer urbanen Großstadt.
LANDAT/Wien
ZEITRAUM1987-1990
BAUHERRZentralsparkasse, Wiener Städtische, Wiener Verein
ARCHITEKTHans Hollein
PLANUNGSFL technologies GmbH
DIMENSION
In diesem Projekt wurden folgende Produkte verwendet: